Samstag, 8. Dezember 2012

Meine allerersten Stricknadeln ....

... sind mir die Tage zufällig "in die Hände gefallen". Ich war eigentlich auf der Suche nach etwas anderem und durchkämmte meinen Schrank im Wohnzimmer, auch das habe ich gefunden, aber eben auch meine allerersten Nadeln und das sind sie ;-)


Wir hatten in der 4.Klasse, das war 1974, Handarbeitsunterricht .... begannen erst Topflappen zu häkeln und sollten uns später dann dickere Wolle kaufen und Stricknadeln in Stärke 5. Die Vorgabe war, einen T-Pullover kraus rechts zu stricken. Das sind die Pullover, die man bis zu Beginn der Ärmel gerade hochstrickt, dann Maschen rechts und links für die Ärmel aufschlingt und mit einem geraden U-Boot-Ausschnitt endet.
Ich hatte "leichte" Probleme .... was ich falsch machte, wusste ich nicht, hatte aber Löcher im "Muster". Das gefiel mir natürlich ganz und gar nicht, allerdings erkundigte ich mich nicht bei meinen Mitschülern, da mir das peinlich war, ich fuhr zu meiner Oma, um Rat einzuholen .... sie war ja die Strickerin in unserer Familie. Hätte ich das bloß nicht getan ... meine Oma war entsetzt, nicht von meiner "Strick-Kunst", sondern von dieser Art einen Pullover zu stricken. Sie meinte, es gäbe keine Pullover ohne Armkugel und machte sich ans Werk, anstatt mir zu helfen. So strickte Oma mir die Armkugeln, später auch fast komplett die Ärmel und nähte sie auch ein. Was ich dann hatte, war ein Oma-Pullover, er sah schrecklich aus! Wir hatten ja Termin zur Abgabe in der Schule und ich schämte mich entsetzlich, mit diesem Teil da aufzukreuzen .... so behielt ich es noch lange in meiner Tasche und bestaunte die wunderschönen Pullover aller anderen. Unsere Lehrerin wollte natürlich alle Pullover sehen und so musste ich meinen auch zeigen .... das Gelächter war groß, ich habe mich wirklich soooo geschämt und der Kommentar der Lehrerin war irgendwie in der Art, dass ich das Thema verfehlt hätte :-(
Nach dieser Pleite schwor ich mir, nie mehr um Rat zu fragen, stattdessen ALLES allein zu probieren ... zumindest was das Stricken damals betraf.

Nun habe ich Euch ne Geschichte erzählt, fiel mir wieder ein, als ich die Nadeln sah ;-)))

Aus der damaligen Zeit, ein paar Jahre später, stammen auch diese beiden Stricknadel-Kästen .... den Oberen hat mir mein Bruder geschenkt, der Untere war ein Werbegeschenk, als ich mal zur Überbrückung für einige Monate im Kundendienst eines Zeitungsgrossisten tätig war.


Es befinden sich übrigens noch Nadeln darin, die älter als meine allerersten sind. Als meine Oma ins Pflegeheim musste und wir die Wohnung räumten, habe ich mir natürlich alles mitgenommen, was mit unserem Hobby zu tun hat.
Diese alten Schätzchen befinden sich nun nicht mehr im Wohnzimmerschrank, sie sind da, wo sie hingehören, in meinem Strickzimmer :-)



Ich wurde neulich gefragt, was sich denn in meinem Adventskalender befindet?! Das zeige ich Euch natürlich sehr gern und habe ein Foto vom 1. bis 8. Türchen gemacht.


USB-Stick, Lippenstift, Haargummis, Lippenbalsam und ein Gutschein, Schaf, Gesichtsmaske, Schoki und eine Schneekugel, Massage- und Badeöl sowie eine Creme und nochmals ein Gutschein :-))))

Jetzt zeige ich Euch noch meinen selbst gebauten Adventskranz und meine Lieblingsweihnachtsmänner ...



Auch einige Elche wohnen bei mir :-)



Ich möchte nicht vergessen, einige neue Leserinnen hier Willkommen zu heissen ... ich freue mich und werde in nächster Zeit sehr gern auch Eure Blogs besuchen, sofern dies noch nicht geschehen ist.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wundervollen, gemütlichen 2.Advent !!!

26 Kommentare

  1. Liebe Tina,
    o ja wie ich diese Art kenne so haben meine auch ausgesehen mit diesen Roten Ding dadrauf. Also ich war da auch nicht eine Leuchte mus sich sagen und Erfolg blieb auch aus.Später als ich Kinder hatte habe ich mal wa sgestrickt abe rnie beendet und erst jetzt fange ich so richtig an damit!Diese Erfahrung man wäre zu ddof oder man hat zwei linke Hände prägt einen immer zu...
    seit ich diese Sperre weg habe klappts schon gut!
    In deinem sind nicht nur schleck Sachen drin, viel Spass bei dem Türchen auf machen!
    Dein Adventskranzist bezaubernd!
    Ich wünsche dir einen schönen 2 Advent!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Solche Stricknadeln hatte ich auch...ich habe sie aber alle an Heim verschenkt...da können die alten Damen mit den Nadeln noch stricken.
    Schön gemütlich sieht bei dir aus...Und die Elche ist so süüüüß...ich liebe Elche.
    Dir auch noch einen schönen 2. Advent.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. hallo tina...
    das ist eine schöne erfahrung die du gemacht hast...
    ich hatte früher nie was mit stricken am hut und meine
    mutter hat den ersten teddybären für die schule gestrickt...
    heute bin ich krank...wenn ich nichts in den händen habe
    wünsche dir einen schönen abend und einen schönen 2.advent
    in deiner hübschen deko ... toll
    G.L.G. Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tina,
    solche Stricknadeln und die Holzkästchen dazu hab ich auch noch von früher. ;-)
    Dein Adventskranz sieht ja wirklich sehr hübsch aus!
    Ich wünsch Dir einen schönen 2. Adventssonntag
    und grüße ganz herzlich,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina,
    Die sehen ja aus wie neu.Meine Stricknadeln waren und sind.....immer leicht verbogen.Holznadeln brauche ich mir deshalb erst gar nicht zu kaufen.Irgendeine Nadel ist dann zerbrochen.
    Ganz lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tina,
    ich habe auch noch sehr alte Stricknadeln von mir:)die Stricknadel-Kästen sind klasse.
    Ein schöner Adventskranz und die Nikoläuse und Elche sind so süss:)Tolle Sachen durftest du aus dem Adventskalender fischen!
    Wünsche dir einen schönen 2.Advent!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Solche Stricknadeln hatte ich auch - mit gelben *Knöpfen*... An die erinner ich mich zumindest noch ;o)
    Solche Nadelboxen aus Holz hab ich selbst gemacht... Keine Ahnung, wo die geblieben sind?!? ...samt Inhalt...
    Tolle Weihnachtsdeko hast du!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina,
    solche alten Stricknadeln habe ich auch noch in einer Schublade, in allen möglichen Stärken. Ich benutze sie schon lange nicht mehr, mag sie aber auch nicht wegtun.
    Deine Weihnachtsdeko sieht sehr schön aus, ich wünsche dir auch einen schönen zweiten Advent.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tina,
    ich habe auch noch Stricknadeln dieser Art mit blauen Köpfen(ich glaube Nst 3 oder 3 1/2) und mit gelben Köpfen. Meine Erinnerung daran ist, dass sie total schwer wurden, wenn man viele Maschen darauf hatte und das Strickteil größer wurde. Wie gut, dass es heute Rundstricknadeln gibt.
    Außerdem finde ich es gut, dass du dich von dieser Erfahrung nicht hast einschüchtern lassen, sondern heute so tolle Sachen zauberst! :)
    LG und einen schönen 2. Advent wünscht
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Solche Stricknadeln habe ich auch, und die sind auch noch in solchen Kästchen. Die werden auch gut aufbewart. Zeige doch mal Deiner Handarbeitslehrerin, was Du heute kannst. Die würde sich wundern.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Adventgrüße, liebe Tina.
    Schöne Adventsdeko und tolle Schätze
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  12. was für tolle Erinnerungen du noch hast! ich kann mich nicht mal erinnern, mit welchen Nadeln ich angefangen hab
    deine Adventsdeko ist sehr schön!!
    schönen 2.Advent!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tina,
    Diese Stricknadel-Art habe ich auch noch in einen Holzschubkasten...war DAMALS ;o) wohl supermodern.
    Irgendwie erinnere ich mich an bleierne Arme bei dicker Wolle...
    Ich wünsch dir einen schönen 2.Advent
    ♥lichst Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Tina, ich finde diese Geschichte toll und die Nadeln auch. So was ähnliches habe ich auch umher zu liegen. Muß mal suchen und ne Geschichte gibt es auch dazu......
    Danke dafür und liebe Grüße zum zweiten Advent
    herzlichst
    margit

    AntwortenLöschen
  15. Deine Geschichte läßt mich lächeln. Solche peinlichen Erlebnisse haben wir wohl alle in unserer Kindheit gesammelt.
    Solche und noch ältere Stricknadeln habe ich in allen Größen. Ich erbte sie von meiner Mutter und mag sie nicht wegwerfen.
    VG Anette

    AntwortenLöschen
  16. Oh, wie gemein! Das muß ein schlimmes Erlebnis für dich gewesen sein, wenn du das auch alles noch so genau weißt. Ich kann mich ans Stricken in der Schule nicht mehr erinnern, aber meine Oma hat es mir mal beigebracht. Immer diese Omas! *grins

    Adventskalender sind doch eine tolle Überraschung, ich liebe es, so wie die Weihnachtsmänner. :)

    Liebe Grüße
    Chrissi, deren Besuch nun leider schon wieder weg ist.

    AntwortenLöschen
  17. Ach - sooo schöne Erimmerungen kommen da hoch - nicht wahr...??? Dein Atzventzkrantz ist sehr schön.
    Mein Wochenende war echter Horror - von Besinnlichkeit keine Spur :-( Werde gleich mal posten.
    LG ELke

    AntwortenLöschen
  18. Danke für die tolle Geschichte.
    Ich wünsch Dir eine schöne Woche!
    lg,
    Ibu

    AntwortenLöschen
  19. hallo ich habe gerstern abend die sendung gesehen da ich selber auch stricke fand ich das ganz toll ich komme auch aus berlin in den laden wo gefilmt wurde habe ich auch schon wolle gekauft bin alle drei monate da

    AntwortenLöschen
  20. bekommt man hier auch eine anwort ist nur eine frage ich kenn mich ja damit nicht aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja natürlich :-) Liebe Marina, wenn es geht, schreib mich doch mal per Mail an. Die Emailadresse findest du unter "mein Profil vollständig anzeigen". Vielleicht treffen wir uns ja mal bei Gabi im Laden :-)

      Löschen
  21. wie gesagt ich bin alle monate mal da weil mein arzt da in der nähe ist

    AntwortenLöschen
  22. was machst du sonst noch ich zu beispiel bastel noch
    ketten karten aller art

    AntwortenLöschen
  23. guck bitte mal ob die mail an gekommen ist

    AntwortenLöschen
  24. guten morgen liebe tina
    ich glaube meine ist bestimmt nicht angekommen
    weiß aber nicht warum
    schade lg marina

    AntwortenLöschen
  25. hallo tina guten tag
    leider geht es mit deine mail nicht tut mir leid
    du dchreibstbdich groß und klein zeigt mir an
    schade lg marina

    AntwortenLöschen