Sonntag, 18. August 2013

Neuer Stern am Sockenhimmel

 .... so wurde ich gestern scherzhaft von Kerstin, einer sehr lieben FB-Freundin genannt, und sie riskiert damit, dass ich nach Bielefeld fahre und dann ist sie dran *laaaaaaaaaaach*

Ich, als bekennende Nicht-Sockenstrickerin, hatte mich nochmal daran versucht, eine Socke zu stricken. Ich wollte es wissen! In all den Jahren hat mich das nicht gereizt, ich wäre nie auf die Idee gekommen, Socken zu stricken. Oberteile sind so meins, in den letzten 3 Jahren dann auch Tücher, aber Socken? Im Leben nicht! Angesteckt von Euch Bloggern und der FB-Gemeinde machte ich dann aber doch den Versuch .... die 1.Socke vor 2 Jahren ging direkt ... glatt rechts gestrickt mit 1 Euro-Wolle ... Käppchenferse, stumpfe Bandspitze. Was mich allerdings sehr in meiner Pingeligkeit störte, waren die "Gässchen" ... die vergrößerten Maschen an den Nadelübergängen. So blieb diese 1.Socke ein Single und ziert meinen Dekofuß im Strickzimmer. Der 2.Versuch war dann die Wellenmuster-Socke ... wieder Gässchen und die Bumerangferse hatte Löcher. Beiseite gelegt und nicht weiter gestrickt. Birgit Freyer brachte mich dann nochmal auf den Plan ... erstmal andere Nadeln, Cubics ... angeblich würden damit keine Gässchen entstehen, ich suchte mir eine kuschelweiche Sockenwolle bei ihr aus und ran an die Nadeln. Die Socke "Ametista" sollte es nun werden ... ich habs geschafft ... schaut mal :


Die erste Schwierigkeit waren die Perlen für mich .... beim nächsten Mal nehme ich 4 mm Perlen, diese kleinen Dinger hier sehen zwar gut aus, aber es war eine Qual ... die Wolle spaltete sich ständig ... manchmal hatte ich ca. 10 Versuche, bis endlich eine Perle an ihrem Platz saß.
Die zweite Schwierigkeit war die Ferse .... Käppchen wollte ich nicht mehr, Bumerang haut bei mir nicht hin, Tomatenferse ... hmmm ... wurde mir erklärt, hatte ich wieder vergessen. Also nahm ich auf Anraten einiger Freunde mein Satta-Sockenbuch und strickte die Herzchenferse, die Regina sehr gut erklärt. Hab ich geschafft !



 Die Spitze sollte halbrund werden, diese ganz spitzen Spitzen mag ich gar nicht .... also wieder das Buch genommen und nach Anleitung gestrickt. Anschließend gab mir meine Freundin Heike noch den Link zu einem Video, nun wusste ich, was ich mit den übrigen 2x10 Maschen machen sollte und auch das hab ich geschafft.


Für Euch Socken-Profis ist das natürlich alles keine Kunst .... für mich schon ... und so bin ich mächtig stolz jetzt, eine Socke gestrickt zu haben ohne Gässchen und ohne Löcher in der Ferse. Dazu noch mit Perlen und ... das hatte ich gar nicht bedacht .... dunkle Wolle auf dunklen Nadeln .... verrückt, das mache ich bestimmt nicht mehr.
Ich hatte sie halbfertig am letzten Montag mit im WollLust-Laden und wollte mal die fachmännische Meinung von Chrissi und Birgit Freyer hören ... sie waren zufrieden, also strickte ich jetzt noch die Spitze :-)


Sie passt perfekt, gestrickt in Gr. 38/39. Ich werde nun sofort die zweite Socke dazu anstricken, denn .... ich kann es selber kaum glauben .... es hat mir Spaß gemacht .... jaaa, Socken stricken macht Spaß !!! :-) Von den 200 m LL des 1.Knäuels ist noch ziemlich viel übrig ... das ist das untere Knäuel. Gestrickt habe ich mit NS 3,5, da ich ja ein Feststricker bin ;-)

Und .... weil ich so begeistert von dieser megakuscheligen Wolle bin, habe ich mir sofort die gleiche noch in weiss zugelegt :-)

Ich danke allen, die mich hierbei ermutigt und mir geholfen haben.

22 Kommentare

  1. Ulrike Gackstter18. August 2013 um 09:02

    Tina, Deine Socke ist der Hammer, gleich als 2. so ein wunderschönes Muster, und dazu noch Perlen, das nenne ich Mut, jetzt noch die 2. Socke fertig stricken, denn sonst , frierst Du ja am anderen Fuß.....

    AntwortenLöschen
  2. "Ein Stern, der deinen Namen trägt ..."

    Na siehst du, war doch gar nicht so schlimm und hat auch nicht weh getan. *lach*

    Klasse Socke! Perfekt!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Deine Socke sieht super aus. Ich denke - gerade bei Socken - steht und fällt alles mit gutem Material und einer gescheiten Anleitung. Ich bin gespannt was da noch für Socken von dir folgen werden :-) Vielleicht mal welche aus selbst gesponnenem Garn? :-D
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Nur keine falsche Bescheidenheit,denn Das haste richtig jut hingekriegt.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina!
    So wundervoll ist deine Sock geowrden, und sogar Perlen hast du eingestrickt. Hut abe, dazu hätte ich niemals bei meiner 1. Socke den Mut gehabt, gleich mehrere Herausforderungen hast du dich mit Bravour gestellt.
    Jetzt wirdst du eventuell ja auch eine Sockenstrickerin?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Zauberhaft! Mehr braucht man dazu nicht sagen!
    Liebe grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Die Socken sind dir richtig gut gelungen, da kannst du stolz sein. Mit den Perlchen sehen sie edel aus! Du machst mir Mut, es auch einmal mit diesen Nadeln zu probieren. Bisher war ich auch nie so ganz zufrieden mit den Übergängen.
    Übrigens finde ich deinen Blog ganz toll!!!
    Noch einen schönen Sonntag!
    LG Luna

    AntwortenLöschen
  8. die sind ja zauberhaft schön!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  9. hallo tina ...
    die sehen toll aus und sind dir gut gelungen
    übung macht den meister ... die nächsten strickst du
    schon im schlaf
    wünsche dir einen schönen sonntag
    G.L.G. Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tina,

    du solltest am Ball bleiben die Socke sieht Spitze aus uns so edle mit den Perlen.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tina,
    Respekt das du durchgehalten hast,die Socke sieht super aus und die Zweite wird bestimmt schneller fertig:))
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Wow...die sehen ja klasse aus...Respekt.
    Und viel Spass mit den nächsten Socken.
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Na du Stern am Sockenhimmel. :)
    Jetzt hast du deinen Spitznamen aber weg.
    Schick ist der Socken und das wär schade, wenn du den 2. nicht gleich strickst. Jetzt ist die Erinnerung noch frisch.

    Hast du richtig toll gemacht!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Tina,

    auch ich finde das die Socke super aussieht. Das hast du doch ganz toll gemeistert. Wirst sehen das bleibt nicht bei dem einen Paar. :)

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  15. echt super ist die 1. Socke geworden, das werden bestimmt deine lieblings Socken, weiter so.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Da kann man nur gratulieren !
    Wunderschönes Muster hast du dir ausgesucht, für deine Socken…….jetzt aber Achtung, es könnte süchtig machen….
    Grüessli aus Grenchen, Pia

    AntwortenLöschen
  17. Also die nächste "muss" ich auch mit Muster versuchen und auf alle Fälle mit Herzchenferse... die geschilderten Probleme mit den Fersen kenne ich - bin ich auch so ein Profi.
    Liebe Grüße und genial mit den Perlchen Jacky

    AntwortenLöschen
  18. Für eine "Nicht-Sockenstrickerin" ist Dir die Socke aber perfekt gelungen. Tolles Muster und für das Perlen einfädeln, da braucht man schon Geduld. Also ran an die 2.!!!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  19. Für Socken-Profis keine Kunst? Mag sein, bin auch kein Profi.
    Kunst ist doch, über den Dingen zu stehen und sie dennoch zu meistern ..oder ..lol?
    Liebe "Göre", prima, dich gefunden zu haben!
    Schick ma heftigtst Grüße an dat Hauptstadt ;O))
    Iris

    AntwortenLöschen
  20. Den Namen hast Du Dir mehr wie verdient. Viel Spaß mit den zweiten Socken, und sei ruhig mächtig stolz auf Dich!!!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  21. Ja, da kannich Kerstin nur beipflichten. Du bist direkt zur " Kür" gestartet mit diesem tollen Sockenpaar. Sehr edel und gelungen. Tja, der Sockenvirus hat dich doch noch erwischt. :-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Oh Tina, ich gratuliere Dir zu diesem tollen Socken, für eine "Nichtsockenstrickerin", alle Achtung!!!;)
    Grüßle und ein sonniges WE
    Crissi

    AntwortenLöschen