Sonntag, 15. Januar 2017

Die letzten Winterloops

Die letzten Loops für die Wintersaison habe ich nun fertig.
Wir sind bald am Chiemsee und da wirds richtig kalt. Bekannterweise trage ich keine Mützen, seit meiner Kindheit schon nicht mehr. Also brauchte ich dicke Loops, einen zu meiner neuen schwarzen Winterjacke passend, einen für meinen weissen Daunenmantel ;-)

Mit NS 12 strickte ich diesen:


Das ging natürlich superschnell und ich kann ihn schön bis über die Ohren nach oben ziehen ;-)


Verstrickt habe ich 1,5 Knäuel Katia "Ushuaia" und 1,5 Knäuel Katia "Harmony" in Kombi.



An diesem Loop nadelte ich ein paar Tage länger, denn die NS war halb so dick, nämlich nur 6.
Der Loop ist auch schön lang und kuschelig geworden, und er passt perfekt zu meinem Mantel.



Verstrickt habe ich je 1 Knäuel Katia "Funky" mit Katia "Geisha" in Kombi.



Nun bin ich gerüstet für den Urlaub, frieren werde ich wohl trotzdem etwas. Mitte der Woche schaute ich mir die Vorhersage an und zuckte zusammen ;-)


Mittlerweile hat sich die Vorhersage wieder etwas relativiert.

 Es geht wieder an den Chiemsee und ich freue mich sehr! Wir sind wieder an der gleichen Stelle wie vor 2 Jahren. Damals sagte ich dem Vermieter bei der Abreise "wir kommen wieder" .... das war kein leeres Versprechen.




Meine Winterproduktion an gestrickten Dingen ist jetzt fast abgeschlossen, einen Poncho werde ich im Urlaub noch stricken, das war's dann aber auch.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Bis bald,
Eure Tina.





Samstag, 14. Januar 2017

Das 1.Mal genäht

Letzten Sonntag wollte ich nähen, endlich hatte ich mal mehrere Stunden am Stück Zeit für mich bzw. habe mir diese Zeit einfach genommen und andere Sachen liegen gelassen.
Meine liebe Kollegin wurde 60 Jahre alt und ich wollte ihr eine besondere Freude machen ... einen selbstgenähten Loop.

Ich hatte in meinem reichlich gefüllten Adventskalender (Bilder unten) 2 Stoffe, die mir so gar nicht gefielen, aber total ihr Geschmack sind. Das wusste ich! Die Farbe Senf liebt sie, ich eher weniger, um es vorsichtig auszudrücken ;-)

Nun ja, ich habe eine neue Nähmaschine, saß aber noch nie dran. Ich hatte zwar letztes Jahr einen Nähkurs besucht, aber der ging nur 3 Stunden und die Maschinen waren startklar, damit musste man sich nicht befassen. Ich wusste also weder wie man die Unterfadenspule einlegt, noch wie man die Nadel wechselt usw. Die Nadel musste ich aber wechseln, soviel wusste ich schon vorher, denn ich nähte einen Jerseystoff, dafür braucht man die Jerseynadel.

Also setzte ich mich mittags erstmal an den PC und schaute Videos. "Wie bediene ich eine Nähmaschine", "Wie nähe ich einen Loop" u.ä. Irgendwann wollte ich dann loslegen, nahm die Stoffe und schnitt sie zu, griff zu den Stecknadeln, um die beiden Stoffe miteinander zu verbinden, und legte dann einfach los. Die Maschine hatte ich schon vorher startklar gemacht.


Es dauerte nicht lange, dann war ich fertig, und es hat mir Riesenspaß gemacht!
Auf diesem Bild hier sind die Farben nicht ganz gut getroffen, aber um einiges besser, als auf den weiteren. Der Loop ist nicht blau/gelb, das Gelb ist Senf.


Einiges gefällt mir nicht, ich muss noch sehr viel üben. Aber fürs 1.Stück bin ich ziemlich zufrieden. Ich hoffte die ganze Zeit, meine Kollegin würde sich wenigstens ein bissel darüber freuen.




Gestern übergab ich das "gute Stück" dann und erzählte ihr gleich, dass es ein Versuch war, sie nicht sooo genau hinschauen sollte, und wenn ich das alles besser könne, sie noch weitere Loops von mir bekommt. Sie packte aus und war total begeistert! Hach, das war so schön, ich freute mich vielleicht sogar mehr als sie :-))))
Mehrmals über den Nachmittag verteilt bedankte sie sich immer wieder. Sie freute sich gerade darüber, dass sie das 1. von mir genähte Stück bekam und es ein Geschenk ist, dass nicht mal schnell aus dem Laden gekauft war, sondern mit ein bissel Mühe von mir selbst gemacht wurde. 
Noch heute freue ich mich, wenn ich an gestern denke, das war soooo schön!

Mein Adventskalender war jeden Tag eine Überraschung. Da war so viel drin, unglaublich. Das hier alles die Kurzwaren wie Nadeln, Nähgarn, Zubehör für Taschen, Bänder, Borten usw.


Und Stoffe .... ganz viel Stoffe! Eine Kiste voll Stoffe ist aus dem Kalender gekommen. Alle sind wunderschön und gefallen mir total gut. Nur der senffarbene war halt nicht so wirklich mein Geschmack, der ist aber bei meiner Kollegin bestens aufgehoben. Sie sagte gleich, wieviel Kleidung sie dazu passend hätte. Also ... BINGO .... es hat gepasst :-)


Übernächste Woche habe ich Urlaub und bin dann zu Hause. In dieser Zeit will ich noch einiges üben.


Montag, 9. Januar 2017

Jahresrückblick 2016

Ich bin spät, ich weiss. Den Jahresrückblick 2015 postete ich am 
2.Januar 2016, heute ist schon der 9.
Naja, zu spät isses ja noch nicht ;-)

Es gibt einige Monate im Jahr 2016, in denen ich nichts fertig stellte. Das hatte mit meiner familiären Situation zu tun .... es fiel mir eben bei der Auswahl der Bilder wieder auf.

Im Januar waren der Poncho und das Tuch fertig.



Im Februar der dicke Loop.


Dann folgte eine ganze Weile erstmal gar nichts.
Erst im Mai stellte ich meinen Blossom-Cardigan fertig.



Den trug ich letzte Woche im Laden und zwar mit Rock ;-)


Im Juni beendete ich endlich ein Ufo, das 2 Jahre in meinem Korb lag.
Dieses Top aus Katia "Jaipur".


Im Juli war ich schon wieder fleißiger ;-)
Die Jacke aus Katia "Degrade Sun" wurde fertig.




Auch ein sommerlicher Fallmaschenloop.


Eine gehäkelte Sommertasche ...


Ein Sommertuch ...


... und ein gehäkelter Beutel .... alles aus Katia "Washi".


Im August nähte ich während eines Anfänger-Kurses dieses Utensilo 


Auch im August strickte ich diese Socken.



Ich häkelte mir im September dieses riesige Utensilo. Darin haben geplante Projekte gaaaaaanz viel Platz :-)


Im Oktober beendete ich 2 Sommerprojekte.
Zum einen diese Jacke ...


 ... und auch dieses gehäkelte Sommertop wurde erst im Oktober fertig.


Im November strickte ich diesen Kuschelloop aus Katia "Estepa".


Im Dezember betrat ich dann völliges Neuland .... ich häkelte eine Figur .... meinen Schneemann Svend ;-)


Meine liebe Freundin Diana war so begeistert, dass ich auch für sie einen häkelte. Jetzt fehlt nur noch der für meine Tochter.


Für meine Mutter zum Geburtstag strickte ich dieses dicke Schultertuch.


Schulterwärmer aus Katia "Onix"


Noch ein Kuschelloop ...jetzt in weiß :-)


 Weihnachtsgeschenk für meine Mutter, Korb aus Katia "Washi".


Mein dicker Schulterwärmer sowie das Glücksschwein Emily bildeten die Schlusslichter des Jahres 2016.



Auch jetzt in den ersten Tagen des Jahres 2017 habe ich schon etwas fertig, ich staune selber ;-)
Das dann beim nächsten Mal.

Einen schönen Abend für Euch!


Geschenke von Freunden und Kunden

Ich wurde soooo verwöhnt im Dezember! Das möchte ich Euch heute gern zeigen, weil ich noch immer regelrecht fasziniert bin.
Ich weiss, niemand möchte mehr was von Weihnachten sehen .... aber ich möchte meine Begeisterung so gern mit Euch teilen.

Es ging schon Anfang Dezember los, dass Kunden mich im Laden beschenkten, das hat mich sehr berührt.


Sabine brachte mir dieses süßes Schneemann-Glas mit Leckereien gefüllt in den Laden.
Am Nikolaustag schenkte sie mir diesen Kalender und das Herz :-)
Was zum Naschen und Gehäkeltes von Angela.
Melli schenkte mir Küsschen ...
... selbstgebackene Kekse, Tee und eine Tasse. Für's leibliche Wohl war ich also sehr gut versorgt :-)
Dieses megacoole Schaf ist mein ganzer Stolz! Es ist ein Türstopper, den mir Petra schenkte. Den Schal in meinen Lieblingsfarben strickte sie auch noch :-)
Angelika bastelte wieder eine wunderschöne Karte für mich. Auch Engel, Eichhörnchen und Schneemann hat sie selbst gemacht.
Von Ramona und Philipp kam dieser wunderschöne Strang Wolle. Auch meine Tochter wurde versorgt, natürlich in Pink.
Susi häkelte für mich einen Schaf-Anhänger. Er baumelt schon an meiner Stricktasche.
Das war noch lange nicht alles!
 Christine schenkte mir und meiner Tochter einen Taschenwärmer und eine Weihnachtsmann-Dose gefüllt mit leckerer Schoki :-)
In der Weihnachtswoche kamen dann dicke Pakete hier an.
Als ich diesen Karton öffnete, war ich sprachlos!
Die liebe Diana hat für mich gehäkelt und zwar so ein Tuch, wie ich mal bei ihr bewundert hatte!
Das gefällt mir sooooo gut!
Auch diesen Seepferdchen-Schal häkelte sie für mich.
Außerdem noch mit im Paket eine Karte mit lieben Worten, Früchtetee, Schaf-Kerzen, Seife und spezielle Weihachtsohrringe, die blinken ;-)
So sieht das dann aus
*lach*

Ein weiteres Paket kam aus Bielefeld von Kerstin. Das ist nun mein Lieblingskissen in meiner Strickecke! Selbstgenäht und mit Hirsespelz gefüllt .... ich las immer HirsePELZ ;-)))
Auch von Kerstin!
Diese coole Tasse schickte mir Elke und sie ist schon in Benutzung.
Petra, eine liebe Kundin, brachte mir "Weihnachten in der Tüte" in den Laden.
Von Sabine bekam ich diesen megacoolen Schaf-Wecker !!!
Und leckere Lebkuchen.

Puh, das war ne Menge oder? Ich hoffe sehr, ich habe nichts vergessen jetzt. Es war irrsinnig viel an Geschenken nur von Kunden und Freunden .... sowas habe ich noch nie erlebt!

An alle jetzt hier auch nochmal ein dickes DANKESCHÖN, das von ganzem Herzen kommt!